seminar-bilanzen-richtig-lesen-verstehen-steuern

Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

980,00

Zzgl. 19% Mehrwertsteuer
Lieferzeit: keine Lieferzeit ( z.B.: Download )

	
	
		

		
	

Beschreibung

Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern! – Bilanz Wissen – Basisseminar

2-TAGES-SEMINAR: Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

> Erfahren Sie auch als Nicht-Kaufmann wie ein Jahresabschluss „zwischen den Zeilen richtig gelesen‘‘ werden kann.

> Kennen Sie die Bewertungsspielräume bei der Bilanz und der GuV?

> Den Jahresabschluss risikoorientiert lesen! Bonität von Kunden oder Lieferanten richtig einschätzen

> Risiken für das eigene Unternehmen vermeiden!

 

Tag 1 – Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

  • Was kann man in einer Bilanz lesen – und was nicht?
  • Bilanz-ABC: Spielräume bei der Bewertung von Aktiva und Passiva richtig nutzen
  • Bilanz und GuV als Instrumente zur Steuerung des Unternehmens
  • Bilanzanalyse und Bilanzpolitik: Optimierung des Jahresabschlusses

 

Tag 2 – Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

  • Versteckte Liquiditätsreserven in der Bilanz finden und erfolgreich heben
  • Rentabilität und Liquidität mit Hilfe der Bilanz steuern und gezielt verbessern
  • Aufbau eines aussagekräftigen Branchen-und Konkurrenz-Vergleichs
  • Anforderungen an das Risikomanagement und an die Compliance-Organisation sicher erfüllen

 

Programm 1. Seminartag  – Seminar Bilanz-Wissen Kompakt:

Was kann man in einer Bilanz lesen – und was nicht ? Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

> Welche Antworten liefert der Jahresabschluss zur Zukunft des Unternehmens?

> Aufbau des Jahresabschlusses von Kapitalgesellschaften – Bedeutung von Lagebericht und Anhang

> Welchen Offenlegungs- und Prüfungspflichten unterliegt Ihr Unternehmen?

> Prognose- und Risikobericht: Wie gut ist das Unternehmen  aufgestellt ? Wie wird die Zukunft eingeschätzt ?

> Besonderheiten im Jahresabschluss von Personengesellschaften

> Der Zeitvergleich – welche sensiblen Informationen kann ein mehrjähriger Bilanz- und GuV-Vergleich liefern ?

> Welche Aussagen im Jahresabschluss deuten auf eine drohende  Unternehmenskrise hin?

 

Die Teilnehmer des Seminars erhalten für die direkte Umsetzung in die Praxis die folgenden S&P Produkte:

+ Fallstudien und Praxisbeispiele: Einsatz unseres Bilanzanalyse-Tools gemäß

Bankenstandard – Richtiges Lesen und Interpretieren der Bilanzanalyse

 

Bilanz-ABC: Spielräume bei der Bewertung von Aktiva und Passiva richtig nutzen – Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

> Aussagekräftige Gestaltung der Bilanz und der GuV – Einführung in die wesentlichen Positionen

> Spielräume bei der Bewertung – Bilanzierungsgrundsätze und -vorschriften der Aktiva und Passiva

> Abschreibungsmethoden und Bewertungsgrundsätze im Überblick:  Anschaffungs- und Herstellungskosten, Sonderfragen zu Abschreibungen

> Bewertung von Rückstellungen und Grenzen der Rückstellungspolitik

> Wie kann eine unter handels- und steuerrechtlichen Aspekten optimale Gewinnverteilung erfolgen ?

 

Bilanz und GuV als Instrumente zur Steuerung des Unternehmens – Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

> Welche sind die Schlüsselkennzahlen und wie werden die relevanten  Informationen effektiv herausgefiltert?

> Welche Antworten kann die GuV zur Unternehmensentwicklung liefern?

> Wie entwickeln sich Wertschöpfung, Deckungsbeitrag und Umsatzrentabilität?

> Mehr Ertrag durch den richtigen Ausweis von Bestandsveränderungen

 

Die Teilnehmer des Seminars erhalten für die direkte Umsetzung in die Praxis die folgenden S&P Produkte:

+ Fallbeispiel: Analyse und richtige Beurteilung ausgewählter Ertrags- und   Aufwandspositionen

 

Bilanzanalyse und Bilanzpolitik: Optimierung des Jahresabschlusses – Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

> Bilanzen und Jahresabschluss richtig lesen, Chancen und Risiken frühzeitig erkennen

> Analyse und richtige Interpretation des Jahresabschlusses

> Unternehmensziele im Fokus: Stärkung des Eigenkapitals  Liquidität und Solvenz sowie Steueroptimierung

> Offenlegungspolitik: Wie transparent möchten Sie Ihr Unternehmen darstellen ?

>  Bilanzoptimierung für das Rating: Welche Bilanz-Kennzahlen sind für ein gutes Rating maßgeblich ?

> Welche Angaben im Anhang prüfen die Banken auf Plausibilität?

 

Die Teilnehmer des Seminars erhalten für die direkte Umsetzung in die Praxis die folgenden S&P Produkte:

+ Fallstudien und Praxisbeispiele

+ Einsatz unseres Rating-Tools zu Erstellung des eigenen Unternehmens-Ratings

+ Kennenlernen der entscheidenden Rating-Stellschrauben

 

Programm 2. Seminartag – Seminar Bilanz-Wissen Kompakt:

Versteckte Liquiditätsreserven in der Bilanz finden und erfolgreich heben – Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

> Aufbau einer Kapitalflussrechnung nach Bankenstandard: Geschäftstätigkeit, Investitionstätigkeit   und

Finanzierungstätigkeit

> Wirksame Steuerung der Zahlungsströme durch eine strukturierte Finanz- und Cash Flow–Planung

> Cash Flow und Kapitaldienstfähigkeit als Visitenkarte im Bankgespräch

> Worauf müssen Sie bei der kurzfristigen Steuerung Ihres Unternehmens besonders achten?

 

Die Teilnehmer des Seminars erhalten für die direkte Umsetzung in die Praxis  die folgenden S&P Produkte:

+ Fallstudien und Praxisbeispiele: Fit für das Bankgespräch

+ Gemeinsame Analyse und Interpretation der Kapitalflussrechnung und Bewegungsbilanz. Damit können Sie Ihr Bankgespräch auf Augenhöhe führen.

 

Rentabilität und Liquidität mit Hilfe der Bilanz steuern und gezielt verbessern – Seminar Bilanz-Wissen Kompakt

> Neue Anforderungen aus Basel III: Beurteilung der Bonitäts-Kennzahlen zur  Vermögens- und Kapitalstruktur

> Wie rentabel ist Ihr Unternehmen? Richtig Steuern und Entscheiden mit Hilfe ausgewählter GuV-Kennzahlen

> Cash ist King: Zahlungsfähigkeit in unsicheren Euro-Zeiten sicherstellen

> Top-Kennzahlen für das Treasury-Management – Analyse der strukturellen Liquidität

> Den Cash-Kreislauf im Unternehmen gezielt verbessern: aktive Steuerung des  Working Capitals – Analyse von Debitoren- und Kreditorenlaufzeiten sowie der Lagerreichweite

 

Die Teilnehmer des Seminars erhalten für die direkte Umsetzung in die Praxis die folgenden S&P Produkte:

+ Fallstudien und Praxisbeispiele: Analysen zur Bilanzstruktur, den Erfolgsquellen sowie zur Liquiditätsstruktur

 

Aufbau eines aussagekräftigen Branchen- und Konkurrenz-Vergleichs – Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

> Aussagekraft und Grenzen von Branchen- Vergleichskennzahlen

> Wie können Benchmarks und Vergleichsgruppen zielführend aufgebaut werden ?

> Welche Brancheninformationen stehen für nationale und/oder internationale Konkurrenz-Vergleiche zur Verfügung ?

> Auf welche Kennzahlen kommt es bei der Beurteilung der Konkurrenz an ?

>  Welche sensiblen Informationen liefern Bilanz, GuV, Anhang und Lagebericht zwischen den Zeilen?

 

Die Teilnehmer des Seminars erhalten für die direkte Umsetzung in die Praxis die folgenden S&P Produkte:

+ Zusammen mit den Teilnehmern erfolgen Branchen- und Konkurrenz-Analysen mit Hilfe von Fallstudien und Praxisbeispielen.

 

Anforderungen an das Risikomanagement und an die Compliance-Organisation sicher erfüllen – Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!

> Bestandteile eines Risikomanagement-und Compliance-Systems im Überblick

> Von der Risikostrategie bis zum Aufbau eines Risikohandbuches

> Anforderungen an eine erfolgreiche Risikoinventur

> Geldwäschegesetz 2012 – neue Überwachungs- und Kontrollpflichten für den Mittelstand

> Mindestanforderungen an ein internes Kontroll- und Steuerungssystem gegen Betrug und Wirtschaftskriminalität

 

Die Teilnehmer des Seminars erhalten für die direkte Umsetzung in die Praxis die folgenden S&P Produkte:

+ Muster-Leitfaden für den direkten Aufbau des Risikomanagements im eigenen Unternehmen (Umfang ca. 50 Seiten)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Bilanzen richtig lesen – verstehen – steuern!“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen …